• 2017, das Erfolgsjahr des KC Gehlenberg

Landesmeisterschaft NTFV - 2022

 

INFO INFO INFO

Voranmeldung zur Landesmeisterschaft:

Aufgrund einiger Anpassungen an der zu verwendenden Software müssen wir bezüglich der Landesmeisterschaft anders als angenommen auf eine Voranmeldung bestehen, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Bis zum 7. Dezember, 24 Uhr nehmen wir Voranmeldungen entgegen. Die Voranmeldung ist an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu richten und muss die teilnehmenden Spieler inklusive der Disziplinen beinhalten. Bitte teilt diese Informationen in Euren Vereinen und unter Euren Sportsfreunden.


Als sportlicher Höhepunkt der Saison wird am 10. Dezember bei der Landesmeisterschaft die Frage geklärt, wer die besten Niedersächsischen Tischfußballspieler/innen im Einzel und Doppel sind. Neben Ruhm und Ehre erhalten die Sieger einen Startplatz bei der Deutschen Meisterschaft und dürfen unser Bundesland repräsentieren.

>>Infos zur Qualifizierung<<

Ablauf und Startzeiten:

10.12.2022

  • Öffnung der Krökelbar: 9 Uhr
  • Anmeldeschluss Herren- und Dameneinzel: 9:30 Uhr
  • Anmeldeschluss Herren- und Damendoppel: 12 Uhr
  • Ende der Vorrunden: ca. 17 Uhr
  • Anmeldeschluss Senioren und Junioren: 18 Uhr

Modus:

  • Gespielt werden bei den Herren mindestens 5 Vorrunden Best-of-3 nach Schweizer System.
    • 60% kommen weiter - 40% sind ausgeschieden.
    • Im Ko wird Best-of-5 gespielt.
    • Die besten 4 Spieler/Doppel (Bei einer Teilnehmerzahl von ≥ 32 Teams erweitert sich die Anzahl an gesetzten Teams auf 8) der NTFV - Rangliste (Stand: 4.12.) können sich für die KO-Runde setzen lassen (es gibt keine Nachrücker). Diese Spieler müssen nicht zur Anmeldung kommen, wenn sie gesetzt werden möchten. Eine E-Mail mit der Anmeldung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis zum 9.12. 22 Uhr ist ausreichend. Es steht jedem frei trotzdem an der Vorrunde teilzunehmen.
    • Die Setzung erfolgt anhand der Platzierung in der Rangliste. (Im Doppel anhand des besser Platzierten Spielers)
  • Bei den Damen, Junioren und Senioren wird der Modus vor Ort in Abhängigkeit von der Teilnehmerzahl festgelegt, um auch bei geringen Teilnehmerzahlen einen praktikablen Modus zu spielen.

Bei der Landesmeisterschaft gilt verpflichtend das Tragen von gleicher Oberbekleidung im Doppel und es gilt der ITSF Dresscode!

Es gibt Pokale für alle Landesmeister.

WICHTIG: Jeder Spieler darf nur an einer Landesmeisterschaft in Deutschland teilnehmen.  Wer mehrere spielt und sich für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert, verliert seinen Startplatz!

Aufstiegsrunde Damen- und Seniorenbundesliga

Liebe Damen- und Senioren-Teams aus Niedersachsen.

Falls ihr an der Aufstiegsrunde zur Bundesliga teilnehmen wollt meldet euch bitte umgehend bei unserem Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an. Die Meldefrist ist der 30.11.2022

Folgende Angaben werden benötigt:

  • Mannschaftsname/Kategorie
  • verbindliche Mailadresse der Mannschaft
  • Tischwahl

Landesliga 2022 - WILDCARDS zu VEGEBEN

WILDCARDS für die LANDESLIGA am 8.10. zu vergeben. (Jede Mannschaft kann sich ohne Qualifikation bewerben) Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Landesliga 2022 - Anmeldung

Liebe Vereine aus Niedersachsen. Der Ntfv trägt am 8.10.22 die Landesliga aus. Die Anmeldung der Teams für dieses Event geht nur noch bis zum 23.9.!

ITSF Worldcup - Reisezuschuss Informationen

Reisezuschuss für Mitglieder des Niedersächsischen Tischfußballverbandes die am ITSF World Cup in Nantes vom 28.06. bis 03.07.2022 teilnehmen.

Wie angekündigt, erhalten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen am ITSF World Cup in Nantes, die aktive Mitglieder des NTFV sind, eine Reisebeihilfe in Form einer Pauschale in Höhe von 200 EURO.

Das Antragsformular findet ihr hier:

Formular zur Förderung

Bitte beachten:

Die Antragsfrist endet am 31.07.2022.

Ein Anspruch für ähnliche Beihilfen für Teilnahmen an weiteren Meisterschaften besteht nicht.

Landesliga 2022

Am 19. und 20. November finden die Regionalligen des DTFB statt. Diese ersetzen zum ersten mal die bisher eingesetzte Aufstiegsrunde, um die Aufsteiger für unterste Nationale Liga (3. Bundesliga) zu ermitteln. Niedersachsen erhält aufgrund der Mitgliederstärke 2 Startplätze für die Regionalliga Mitte.

Landesliga:

Um diese Plätze gerecht auszuspielen wird am Samstag, 8. Oktober die Landesliga des NTFV in Braunschweig (Eintracht Braunschweig) stattfinden. Wie in der Vergangenheit werden die verschiedenen Ligen des NTFV Startplätze erhalten. Jede Verbandsliga erhält so viele Startplätze wie sie Ligen hat. Aktuell sind es dementsprechend für Hannover 4, Nord-West 2, Braunschweig und Osnabrück jeweils 1 Startplatz. Da durch Corona keinen geregelten Ligabetrieb gibt, der vor kurzen vollständig ausgespielt worden ist, erhalten dieses Jahr einmalig die Ligaleiter die Vollmacht nach eigenem besten Wissen und Gewissen Mannschaften dafür auszuwählen und bis zum 23. September beim NTFV zu melden. Da es ein Qualifikationsturnier zur Regionalliga ist, müssen wir auch bei der Landesliga darauf bestehen, dass nur eingetragene Vereine Mannschaften stellen können. Wird kein oder zu wenige Teams rechtzeitig gemeldet, gehen die Startplätze als Wildcards an den NTFV zurück, der diese nach eigenem Ermessen vergibt.

Bitte informiert eure Ligen und meldet mir/uns rechtzeitig eure teilnehmenden Mannschaften per mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

ITSF Worldcup - Reisezuschuss

Reisezuschuss für Mitglieder des Niedersächsischen Tischfußballverbandes die am ITSF World Cup in Nantes vom 28.06. bis 03.07.2022 teilnehmen.

Der Vorstand des NTFV hat beschlossen, Mitglieder die am ITSF World Cup teilnehmen, die aktive Mitglieder des NTFV sind, mit einer Reisebeihilfe finanziell zu unterstützen. Über die Höhe wird nach Abschluss des World Cup entschieden. Das Antragsformular, sowie alle nötigen Informationen werden nach Abschluss des World Cup auf der Website des NTFV veröffentlicht.

Zu Gast bei der Weltmeisterschaft in Nantes – Niedersächsische Tischfußballspieler feiern Erfolge

In der Zeit vom 28. Juni bis zum 3. Juli fanden in Nantes (Frankreich) die Weltmeisterschaften im Tischfußball statt. Die Wettbewerbe wurden in den verschiedenen Disziplinen Einzel, Doppel, Classic Doppel, Mixed Doppel und Nationencup in verschiedenen Altersklassen ausgetragen. Vom NTFV mit dabei waren unter anderem Antje Retzlaff, Kathrin Michaelis, Sabine Mai, Hamza Ben Halel und Pascal Olbrich.

Im Mixed Doppel wurde Michaela Klaß Vizeweltmeisterin mit ihrem Spielpartner Maximilian Hoyer. Nur im Finale unterlagen sie dem stark aufspielenden österreichischen Doppel Marina Tabakovic und Benjamin Willfort.
Im Herren Einzel krönte sich Ruben Heinrich mit der Goldmedaille. Er setzte sich im Finale gegen den derzeit überragenden österreichischen Nationalspieler Kevin Hundstorfer durch und wurde erstmalig in seiner Karriere Weltmeister.
Gleich drei Goldmedaillen konnte Nachwuchstalent David Bruhn mit nach Hause nehmen. Unschlagbar war er gemeinsam mit Amon Lorenz im U19 Classic Doppel und mit Michel Klaffke im U19 Doppel. Auch mit der Junioren Nationalmannschaft ließ er alle Kontrahenten hinter sich.

Die deutschen Senioren wurden im Nations Cup ihrer Rolle als Titelfavorit gerecht und holten mit Kapitän Helmut Hanekamp den Weltmeistertitel. Sie gewannen im Finale gegen das Team aus dem Gastgeberland Frankreich.
Auch die Herren Nationalmannschaft schaffte unter Coach Jörg Harms den Sprung aufs Treppchen. Nach der Halbfinalniederlage gegen den Titelverteidiger USA belohnte sich das Team durch einen Sieg gegen Frankreich mit Bronze. Als Nationalspieler mit dabei waren Steffen Zipfel und Marvin Velasco.

Der NTFV gratuliert seinen Sportlern zu diesen großartigen Erfolgen.

Fotos: foos.tv / Malvina Wieschermann

Erfolgreicher Schiedsrichter-Lehrgang

Am 15.2. fand in der Krökelbar in Hannover ein Ausbildungslehrgang zum Referee Assistant statt. Der Ausbilder war der International Schiedsrichter Oliver Schlancke. In einer mehrstündigen Runde wurde sich intensiv über Fragen der Teilnehmer ausgetauscht und man brachte sich gegenseitig auf den neuesten Stand. Nachdem alle offenen Fragen geklärt waren, ging es ans Eingemachte - die Teilnehmer durften einen schriftlichen Test absolvieren. Doch bis auf ein bis zwei Verständnisfragen waren alle Teilnehmer regelfest und durften sich nach bestandener Prüfung Referree Assistant nennen.  Herzlichen Dank an Oliver Schlancke und Phillp Soppe für den Kurs und die Betreuung und herzlichen Glückwunsch an Matthias Benecke, Mario Eggers, Carsten Heine, Jan-Christoph Michalik, Orwa Safia, Ivan Wittich.